Dieser Blog wurde von 2006 bis 2007 genutzt (R.I.P.) und besteht nun nur noch als Link. Der Link wird auch weiterhin bestehen, da ich mit dieser Seite kleine Erinnerungen trage.
______________________________________________________

Ich kann nicht beschreiben wie kostbar das Bloggen eigentlich ist, sofern man die alten Beiträge auch offline aufbewahrt. Wenn ich nun alte Beiträge von mir betrachte, werde ich direkt in jene Zeiten zurückversetzt und kann direkt schauen, was für mich damals gerade "wichtig" war. Dabei kann man sich leider auch so fremd vorkommen (wie z.B. ich früher mit 17 Jahren), gerade da bemerkte ich, dass es das Beste gewesen wäre, von Anfang an, so eine Art "Gedankentagebuch" zu führen und sich weniger auf irgendwelche Erlebnisse aus dem Alltag zu konzentrieren. Drum werde ich dies ab jetzt eher versuchen zu berücksichtigen, allerdings dann wohl offline. Ich denke aber ein Online-Blog ist allgemein für einen selbst gerade dann gut, wenn man jünger ist und nebenbei sich selbst zu finden versucht. Natürlich will man sich vorrangig ausdrücken/zeigen. Dennoch, auch in meinem jetzigen Alter (26) habe ich mich auch nicht gefunden. Also sollte man sich beobachten und schreiben. Ob im Internet mit einem Passwort oder offline in Word. Dies gilt besonders, wenn man mit sich selbst Probleme hat. "Kleine Dinge" können sich im Verlaufe einschleichen und die Probleme erst vergrößern, nein, eigentlich eher erst entstehen lassen. Daher auch die Wichtigkeit des Aufschreibens von Gedanken und dann der dazu passenden Ereignisse.

Man kann sich letztlich nicht genug mit sich selbst beschäftigen... 

Alter: 28
 

Ich mag diese...
Lieder: Insomnium - Unsung

Mehr über mich...



Werbung


Gratis bloggen bei
myblog.de